Safety Week | Sicherheitswoche

Eigentlich ist eine Sicherheitswoche nichts anderes wie ein ausgedehnter Sicherheitstag. Meistens sind solche zeitlich ausgedehnten Versionen als Sicherheitswoche besser geeignet, um alle Mitarbeiter in die Aktion einzubeziehen. Die Sicherheitswoche kann aber auch die Aneinanderreihung mehrerer Sicherheitstage mit unterschiedlichen Schwerpunktthemen beinhalten – je nach den Sicherheitsschwerpunkten in Ihrem Unternehmen.

Unterstützen Sie Ihre Aktionen durch benutzerdefinierte Medien (Poster, One-Pager usw.) für Ihre spezifischen Arbeitsumgebungen. Erstellen Sie für jeden Tag der Woche ein Themenplakat und platzieren Sie es an markanten Stellen. Sie können die Plakaterstellung sogar im Vorfeld in einen Wettbewerb einbinden oder veranstalten Sie einen Safety Photo Contest.

Wir unterstützen Sie bei Ihrer Idee!

Welche Tipps möchten wir Ihnen schon jetzt geben?

  • Erziehen, Kultur aufbauen, Bewusstsein schaffen und Mauern abbauen und Beziehungen aufbauen. Das gewünschte Endergebnis ist erhöhte persönliche und kollektive Wachsamkeit.
  • Erkennen Sie die Folgen von Fehlern, die uns alle betreffen.
  • Machen Sie den Satz „Sicherheit ist nicht geschützt“ zu einer Aktion.
  • Förderung von Sicherheitsgesprächen zwischen mehreren Programmen und in einer Vielzahl von Bereichen (z. B. Luftfahrt, Medizin, Instandhaltung, Unternehmen und Verwaltung).
  • Verbessern Sie Prozesse und entwickeln Sie bessere Verfahren / Praktiken, indem Sie aus den Erfahrungen anderer lernen.
  • Erstellen Sie ein offenes Forum für Diskussionen außerhalb Ihrer individuellen Basis oder Ihres Programms.
  • Aktionsgruppen für fortlaufende Sicherheitsinitiativen während des ganzen Jahres entwickeln.

Ein Sicherheitstag allein macht noch keine Vision ZERO!

Bekanntlich verpuffen einmalige Aktionen relativ schnell – also bedenken Sie Wiederholungsaktionen!